Stiftungsvorstand

 Carola Heumann, geboren am 01.März 1965, ist Mutter von zwei erwachsenen Töchtern, sowie Lehrerin, Coach und Trainerin. Sie arbeitet seit 2010 als Coach in eigener Praxis, hat das SchülerCoaching nach dem Osnabrücker Modell entwickelt und bildet Lehrkräfte zu zertifizierten SchülerCoaches aus. Ihr Anliegen ist es, besonders jungen Menschen zu ermöglichen, ihr ureigenes Potenzial zu erkennen, und sie in gewünschten Entwicklungsprozessen zu unterstützen.

 
c.heumann@schueler-coaching-osnabrueck.de
www.netzwerk-schuelercoach.de

www.schueler-coaching-osnabrueck.de

 


Dr. Sebastian Renger, geboren am 5. Februar 1981, ist seit 2009 Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter des Deutschen Zentrums für Begabungsforschung und Begabungsförderung (DZBF).

 

Im wissenschaftli­chen Aufgabenbereich ist er zuständig für die Konzeption, Inhaltsplanung, Durchführung sowie Evaluation von Forschungsprojekten und leitet begabungspsychologische Ausbildungen für Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Beraterinnen und Berater, Psychologinnen und Psychologen sowie Mentorinnen und Mentoren. Außerdem ist er für die Begabungsdiagnostik und Potenzialanalyse für Erwachsene, Jugendli­che und Kinder im DZBF zuständig und bietet Schulfort-bildungen bundesweit sowie Fachvorträge zu verschiedenen Begabungsthemen an. 

 

Mit den Lehren der modernen Persönlichkeitspsychologie von Prof. Dr. Julius Kuhl stellt er für das DZBF einen neuen Forschungsbereich auf: die Persönlichkeits-psychologische Begabungsförderung. 

 

renger@dzbf.de
www.dzbf.de


Christoph Schulte

 — Stiftungsvorstand — 

 

Christoph Schulte, Jahrgang 1957, ist seit fast 25 Jahren als Steuerberater tätig und für die administrativen und juristischen Belange der Andrea Kuhl-Stiftung zuständig.

 

Als Vater von vier mittlerweile erwachsenen Kindern und Ausbilder hat er weniger wissenschaftlich als vielmehr praktisch mit dem Thema der Stiftung zu tun.


Stiftungskuratorium

Professor Dr. Julius Kuhl (geb. 27.07.1947) vertrat von 1986 bis 2015 den Lehrstuhl für Differentielle Psychologie und Persönlichkeits­forschung an der Universität Osnabrück und war 2008-2016 Leiter der psychologischen Abteilung der Forschungsstelle Begabungsförderung im Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe). Stationen seiner wissenschaft-lichen Karriere waren die Arbeit als wissenschaftlicher Assistent von Heinz Heckhausen in Bochum (1978-1982), die Leitung eines entwicklungspsycho–logischen Teams am Max-Planck-Institut für psychologische Forschung in München (1982-1986) und Forschungsaufenthalte in den USA (1976-78 Michigan, 1984-85 Stanford) und  Mexiko (1984, 1986). Er ist Mitgründer der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V. (DGZ). Seine Forschung bildete die Grundlage für eine integrative Persönlichkeitstheorie (PSI-Theorie) und für neue Methoden zur Diagnostik persönlicher Kompetenzen (TOP/EOS).
Hobbys: Segeln, Freunde, Reisen, Persönlichkeitsentwicklung

Direkter Kontakt zu Prof. Dr. Julius Kuhl

jkuhl(at)uos.de
www.psi-theorie.com


 Manfred Hillmann, Jahrgang 1961, Dipl. Sozialpädagoge und Logotherapeut (sinnzentrierte Psychologie nach Viktor E. Frankl). Studium der Philosophie (B.A. Phil.) in Irland. TOP/EOS-Berater. Er ist in der Beratungs- und Fortbildungsarbeit tätig. Seine Schwerpunkte sind "Logotherapie für die soziale Praxis“, PSI-Theorie, Hospizarbeit, Trauerarbeit.

 

www.nilp.de

manfred.hillmann@andreakuhl-stiftung.de


Anke Bavendam-Kreib, geboren am 8. März 1958, ist verheiratet und gehörte 25 Jahre als psychologisch-technische Assistentin dem Forschungsteam von Prof. Kuhl an.  Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der TOP-Diagnostik (Trainingsbegleitende Osnabrücker Persönlichkeitsdiagnostik) und dem EOS (Entwicklungsorientiertes Scanning). Sie arbeitete  außerdem in Kindergartenprojekten im Rahmen der Begabungsforschung beim Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung mit. Seit 2021 ist sie ständige Mitarbeiterin bei IMPART.

 

anke.bavendam-kreib@uos.de


 Sabine Forstreuter, geboren am 1. Dezember 1959, ist verheiratet und Mutter von drei Kindern. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet sie in der Beratung. 

Als systemischer Coach, Supervisorin DGSv, PSI-Kompetenzberaterin begleitet sie Menschen auf ihrem persönlichen und beruflichen Weg zu einer guten Selbstführung.

 

info@sabineforstreuter.de
www.sabineforstreuter.de


Ursel Käsebier, Jahrgang 1947, ist zweifache Mutter und Großmutter sowie pensionierte Studiendirektorin. Während ihrer Dienstzeit bekleidete sie 10 Jahre lang das Amt einer Sportdezernentin in der damaligen Bezirksregierung und war u. a. für die Fortbildung von Sportlehrkräften verantwortlich. Mit der Andrea Kuhl-Stiftung zusammen hat sie ihr Schüler-Coaching-Projekt am Abendgymnasium Sophie Scholl durchgeführt. In den verschiedenen Rollen und Lebensabschnitten hat sie immer wieder erfahren, wie wichtig Selbstkompetenzen für die gesamte Entwicklung und den Werdegang eines Menschen sind. Wer seine Potentiale, seine inneren Kraftquellen erschließt und stärkt, hat gute Chancen ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben zu führen. Diese Schatzsuche zu unterstützen, erachtet Ursel Käsebier nun für sich als eine vorrangige und freudvolle Aufgabe.

 

urselos@web.de


Mitarbeiter/innen

Michelle Schlattmann, geboren am 4. April 1993, ist staatlich anerkannte Erzieherin, die zurzeit ihr Studium der Sozialen Arbeit an der Hochschule in Osnabrück absolviert. Über ein Mentorenprogramm im Rahmen des Studiums kam sie in den Kontakt mit der AKS. Als angestellte Stiftungsreferentin gehören Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising und Projektmanagement zu ihren Aufgaben in der Stiftung.

 

michelle.schlattmann@adreakuhl-stiftung.de


Freunde und Berater

Dr. rer. nat. Gudula Ritz, 1958 geboren und Mutter von vier erwachsenen Kindern, Diplom–Psychologin, Buchautorin, Dozentin und Geschäftsführerin.

Arbeitsschwerpunkte sind u. a. Unterstützung in der Berufsorientierung von jungen Menschen.


www.impart.de


 

Dr. Kerstin Liesenfeld, geboren am 9. Juni 1968, ist verheiratet und Mutter von drei Kindern. Als Psychologin, Volkswirtin und Master Executive Coach begleitet sie seit 15 Jahren Führungskräfte, Nachwuchs und professionelle Trainer und Berater auf deren persönlichen Wachstumswegen.


k.liesenfeld@coaching-campus.com

www.corporate-coaching-company.com

www.coaching-campus.com

 


Heiko Frankenberg, geboren am 26. Juli 1973, Diplom-Psychologe, ist freiberuflicher PSI-Kompetenzberater.


Davor gehörte er viele Jahre dem Forschungsteam von Prof. Dr. Kuhl zunächst als studentische Hilfskraft an (ab 2008 dann Schwerpunkt in der Begabungsforschung beim Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung) und arbeitete später als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung (Universität Osnabrück). Als Kooperationspartner und freier Mitarbeiter bei IMPART übernimmt er Auswertungsaufgaben im Rahmen der TOP-Diagnostik und ist in diesen Bereich vor allem als Dozent von Einführungs- und Lizenzierungsseminaren sowie als TOP-Supervisor tätig. 

 

heiko.frankenberg@andreakuhl-stiftung


 Ulla Wrasmann, Jahrgang 1955, ist systemische Familienberaterin und Supervisorin. Als Freiberuflerin arbeitet sie außerdem im Bereich der Weiterbildung von ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen.

 

ullawrasmann@web.de

Mobil: 0170 / 85 10 505

www.ullawrasmann.de 


Dr. Susanne Völker, geboren am 18. Juli 1965, ist Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsstelle für Begabungsförderung des Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung.


 Alexandra Strehlau, geboren am 18. September 1982, ist schulpsychologische Dezernentin in der Niedersächsischen Landesschulbehörde. Sie berät Eltern, SchülerInnen und Lehrerkräfte bei psychologischen Problemen im schulischen Kontext und ist in der Lehrerfortbildung tätig. Schwerpunkte bilden die Themen Selbststeuerung und Motivation sowie die Life Balance von Lehrkräften.


Ann-Kathrin Hirschauer, geboren am 2. Dezember 1986, ist Diplom-Psychologin und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsstelle Begabungsförderung des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Bedeutung persönlicher Kompetenzen für die Begabungsentfaltung bei Grundschulkindern.